Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Abstandsmessungen bzw. Positionsabfragen in Müllverwertungs-/ Müllverbrennungsanlagen

Die Anforderungen an messtechnische Aufgaben z.B. bei Abstands-, Distanz-, oder Entfernungsmessungen in explosionsgefährdeten Anwendungsbereichen u.a. auch in Müllverwertungs-/ Müllverbrennungsanlagen nehmen immer mehr zu. Bei der automatisierten Anlagenbeschickung von chemischen oder kontaminierten Abfällen, der Positionserfassung u.a. an Drehöfen zur Verschleißmessung/ Verfahrwegsmessung oder bei der Vergärung von organischen Abfällen zur Abstandsmessung innerhalb der Vergärungsanlagen (Fermentern), Gasspeichern (z.B. zur Berechnung des vorhandenen Gasvolumens) stehen Ihnen optoelektronische Sensoren in explosionsgeschützten Metallgehäusen und druckfester Kapselung Ex„d“ von Tippkemper-Matrix zur Verfügung.

Technische Daten

  • Messprinzip: Laufzeitmessung
  • Verwendetes Licht: Laser Licht in Rot, Laserklasse 2 
  • Tastweiten: 0,05 m – 30 m, das ist programmierbar auf den benötigten Messbereich 
  • Einsatzbereich: Ex Zone 1, 2 – Geräte dürfen aufgrund der OP-Zulassung auch in Zone 0 schauen
  • Spannungsversorgung: 24 VDC 
  • Ausgänge: 4-20 mA und RS-485
  • Bauform: M 42, Schutzart IP 67
  • Ex Zündschutzart: Ex d (druckfeste Kapselung)

Vorteile: Ex Zulassung nach ATEX, IECEx, einfache und kundenfreundliche Einstellung der benötigten Messparameter, Linsenheizung zur Verhinderung von Kondensat auf der Optik, Lasertaktung für Langlebigkeit und sicheren Betrieb.